Bogentraining

Ihr Lieben,

jetztPfeile an der Bogenhand ist es wieder soweit, wir starten in die Saison 2015. Alle Termine bleiben, wie gehabt, bestehen. Montag 17 Uhr: Intuitives Bogenschießen, Dienstag 17 Uhr: Berittenes Bogenschießen. Bitte meldet Euch per SMS unter dieser Nummer an oder ruft an, wennBogenschießen in Berlin Ihr Fragen habt: 015777809653. Ich frei mich auf Euch!!!

Bogentraining für Bogenschießen vom Pferd

Bogentraining für Bogenschießen vom Pferd

Herzlichst, Sibylla

Nachhaltiges Bogenschiessen

neue Ziele für die Umwelt. Vor 20tausend Jahren hat der Bogen die Menscheit darin beeinflusst, dass er ihr neue Jagdmöglichkeiten eröffnet hat. Fallen stellen und mit schweren Steinen das Mamut jagen war Geschichte. Heute können wir mit dem Bogen Mamuts jagen, weil sie viel leichter zu töten sind als eben damals. Ein Mamut besteht heute hauptsächlich aus Luft bzw “BIO” Gas. Es ist wohl geformt rundlich und kann mit einem Schuss getötet werden. Wenn die Geschicklichkeit eines Bogenschützen Teams hin zu kommt, fliegt das ganze Ding sogar in die Luft. Und das alles zu Gunsten der Biene. Endlich gibt es gute wichtige Ziele.
Biene am Sammeln

 

thumbnail-97

Das Gerben gehört doch irgendwie zum Bogenschießen

Das habe ich beim Seminar von Elke Eisermann festgestellt. Wie das Schicksal so spielt hat mir, mein Freund Simon, eine Mail mit der Info zu einem Gerbkurs in seinem Garten zukommen lasse. Ich fand die Sache eigentlich nur in so fern interessant, dass ich mal wieder an einem Kurs teilnehme statt gebe. Nach dem ersten Tag habe im wahrsten sinne des Wortes Blut geleckt, und ich war fasziniert mit welcher Ursprünglichkeit ich in Kontakt getreten bin. Wer Fleisch essen will, sollte doch auch das Tier, dass er „erjagt“ zerlegen können und schon aus Respekt vor dem Tier, alles verwerten, was an ihm dran ist. Dies kenne ich noch so aus Großelterns Hofschlachtungen und steht auch zu meiner Ethischen Überzeugung, was die Behandlung von Tieren in unserer heutigen Zeit angeht. Ich finde die Bilder Zeigen alles und ich kann euch Elke Eisermann zum Thema Gerben, Kochen am Feuer oder Leben in der Wildnis http www.wildnis-pfade.de nur bestens empfehlen.

 

Der Frühling kommt…

…und die ersten Blümelein spriessen unter dem Laub hervor. Deshalb haben wir beschlossen, die Outdoor-Saison ist eröffnet !!! Furchtlose Menschen haben schon Einzeltrainings unter freiem Himmel absolviert und in Kürze sollen die Gruppentrainings im Intuitivem bzw. Berittenen Bogenschiessen stattfinden. Dazu wird es Aushänge in Bogenkaffee (immer donnerstags ab 15.00 Uhr) geben.Tragt Euch also fleissig ein oder sendet eine Mail, wenn Ihr Interesse habt.

Bogenschießen Einzeltraining

Termine:
Mo 17.00-18.30 Uhr Intuitives Bogenschiessen
Di 17.00-18.30 Uhr Berittenes Bogenschiessen

Bitte meldet euch zu den Trainingsterminen an, SMS oder kurzes Telefongespräch reicht. Meine Nummer: 01577-7809653. Wir freuen uns auf Euch !!!

Preise:

  • 1 Termin in der Gruppe: 12€
  • monatlicher Beitrag: 42€
  • Zehnerkarte: 110€ (3 Monate gültig)
  • Einzeltermin: 35€
  • Kleine Gruppe: 25€

Buchempfehlung zum Thema Zen

endlich mal ein Buch, dass ich zum Thema Spiritualität mit Freude gelesen habe. Ansonsten grinsen einen ja immer diese erleuchteten Esobacken aus den Büchern an und der teilweise schlaue Inhalt wird in Magentafarbenen, Sonnigen liebes Worthülsen verpackt.Bei Brad Warner bekomme ich wieder lust auf ZaZen. Ein Buch nach meinem Geschmack.

Brad Warner „Hardcore Zen“ Punk Rock, Monsterfilme & die Wahrheit über Alles

Freue mich auf Euer Feedback.

Wurm in der Esche

Wurm in der EscheBeim fällen und aufsägen der Bäume war ich diesmal sehr erfreut, dass die Esche so dicke Jahresringe hatte und so wunderbar gewachsen war. Durch den Eschenpilz hat sich jedoch wohl schon seit einiger Zeit so manch Getier an den Zersetzungsprozes gemacht. Beim ersten hin sehen dachte ich, klasse, 1a Holz. Beim zweiten Blick viel mir auf, dass kleine Wurmlöcher bis in die tieferen schickten des Holzes vor kamen. Schade, schade,schade.

 

Holzfäule im StammBei den meisten Bäumen, war nach den ersten 1,5m im Stamm keine Holzfäulnis mehr zu erkennen. Ich werde jetzt mal ein paar Spaltlinge zum Rohling machen und trocknen. Mal sehen ob das Holz für den Bogen noch taugt.

Eschenholz im Januar gefällt

Die EscheDieses Jahr stand auf meiner to do-Liste ganz groß: Bogenholz-Vorrat anlegen. Ich war an verschiedenen Orten in Brandenburg, unter anderem in Limbsdorf und in Nauen. Es ist erschreckend, wie schlecht es der Esche mittlerweile geht. Ganze Bäume, und da meine ich wirklick Bäume mit ca. 40 cm Durchmesser, fallen einfach um. Wenn man dann den Wurzelteller sieht, weiß man auch warum. Der Pilz, der sich im Splintholz der Esche einnistet, zerstört die Wurzeln, und der Baum verliert sozusagen sein Fundament. Wie wenn Fußpilz uns Menschen die Füße abfaulen lässt.

Astrit beim spaltenIn Nauen konnten wir die Eschen noch selbst fällen. Aber auch dort war es erschreckend, wie viele der Bäume dort vom Pilz befallen waren. Dort, wo die Eschen jetzt stehen werden in ein paar Jahren Bergahorn stehen. Dieser wird als Ersatz für die Esche angepflanzt.

 

 

NEU: Baum & Bogen ab sofort mit Blog!

Liebe Leute,

ab sofort gibt es ein Blog auf Baum-und-Bogen.de. Hier werde ich künftig in regelmäßigen Abständen über „meine“ Themen berichten: Holzbogenbau, Bogenschießen, Bogenhölzer und vieles mehr. Wie regelmäßig es neue Beiträge gibt, muss sich noch durch die Praxis beweisen, deshalb mache ich hier noch keine Versprechungen.

Ihr findet das Blog oben unter dem entsprechenden Menüpunkt in der Navigation; die neuesten Beiträge werden auch immer auf der Startseite der Website zu sehen sein. Wer keinen Beitrag verpassen will, kann das Blog per RSS-Feed abonnieren.

Seid gespannt! Ich freue mich auf einen angeregten Austausch mit Euch!

Gerhard Wiedemann