„Stille, Genuss & Loslassen“ Bogenbau im Felsentor 14.-22. Juni 2020

ZEN, Sesshin mit der Möglichkeit zum Bogenschiessen, Bogenbau und Veganem Kochkurs Den Rahmen bildet der Tagesablauf eines traditionellen Sesshin für Anfänger*innen und Fortgeschrittene; Sitz- und Gehmeditation, 1 Std. Arbeit (Samu), Vorträge, Einzelgespräch (Dokusan), Schweigen. Es werden Vormittags und Nachmittags Einheiten von 1,5 h bis 2 h Bogenschiessen oder Bogenbau im Tagesplan eingebunden sein. Dabei gilt: Keine*r muss, aber jede*r kann, täglich zwischen den Kursangeboten – Bogenschiessen oder Bogenbau – wechseln. Bitte bequeme, möglichst schwarze ungemusterte Kleidung tragen. Wir üben ausschliesslich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel. Wer schon einen solchen Blankbogen hat, kann diesen gerne zur Übung mitbringen. Für alle anderen steht eine ausreichende Auswahl an Bögen in unterschiedlichen Zugkräften gegen eine einmalige Leihgebühr von 10€ zur Verfügung. Materialkosten für den Bogenbau sind abhängig vom ausgewählten Holzrohling. Dies bitte vor Kursbeginn mit Gerhard vereinbaren, damit er Dir Deinen gewünschten Rohling mitbringen kann. info@baum-und-bogen.de   Aufrecht sitzen, ohne etwas erreichen oder festhalten zu wollen, wahrnehmen, ohne das Wahrgenommene zu bewerten oder zu analysieren, unsere ganze Aufmerksamkeit auf das richten, was in diesem Augenblick ist. Das ist alles. Das ist die Übung des Erwachens. Klingt einfach, ist aber schwer. In Stille sitzen bietet uns die Möglichkeit, die zahllosen Illusionen, in die wir verstrickt sind, zu erkennen und unsere wahre Natur zu erfahren. So wird das Leben leichter, bewusster und kraftvoller. Stille, Genuss und Loslassen »Lass die Dinge kommen und im Herzen weilen, lass das Herz sich wenden und in den Dingen weilen!« Das sind Unterweisungen an den Koch, von Meister Dogen. In der Stille sitzen, Vegan Kochen … Weiterlesen

Stille & Loslassen – ZEN Bogenschießen in Berlin 22.-23. Feb. 2020

ZEN Bogenschießen Achtsamkeit in der Stille ist der äußere und innere Rahmen, in dem wir unsere Bögen schleifen und bei uns Selbst ankommen werden. Aufmerksamkeit, Sammlung, Haltung, Vertrauen in unsere Energie und letztlich alles wieder Loslassen. Diese Begriffe finden sich im Zen aber auch im Bogenschießen und zeigen, was für Beides nötig ist, aber auch wie sich Beides auf wunderbare Art und Weise mit einander ergänzt. Im Schweigen und in der Stille kann man sich erfahren und es steht jedem offen, was er von sich Selbst mit nach Hause nimmt. In der Begleitung im ZaZen besteht bei Bedarf die Möglichkeit, mit den Anleitern Hokai Österle (ZaZen) einen gemeinsamen Blick auf die Situation zu legen. Was ist Zen? (Textauszug Altbäckersmühle) Einerseits ein religiöser Weg, aber keine Religion. Zen gründet im Buddhismus ist aber gleichzeitig geprägt durch seine Geschichte über 2000 Jahre. Zen-Meditation  hat keine Theologie, keine Philosophie, sondern ist eine Geistesschulung, ein Weg zu wahrer Menschlichkeit. Zen-Meditation fordert keinen Glauben, vermittelt keine Dogmen hat aber viel zu tun mit Vertrauen und ist darum nur existentiell, übend, vollzieh- und erfahrbar. …..mehr lesen Kursinhalte: Wir beginnen und beenden die diesen  Tag mit Meditation im Stil des Zen. Zwischen den Zazen Perioden  steigen die Teilnehmer in die Materie des Bogenschießen und den rituellen Ablauf des Zen-Bogenschießen ein. Der Kurs ist geeignet für Anfänger im Zen so wie im Bogenschießen Zeit: Beginn ZaZen 9:00 Uhr. Bitte um 8:45 vor Ort sein zur Klärung des Ablaufes. Ende: 17:00 Uhr Zum Mittagessen werden wir in ein nahegelegenes Restaurant gehen. Wasser … Weiterlesen

ZEN-Meditation und Bogenschießen in der Lübecker Bucht am 20. Okt. 20

Der ganztägige ‚Achtsame Biathlon‘ ist eine Kombination aus Sitz/Gehmeditationen und Bogenschießen – praktiziert in Buddhistischer ZEN-Tradition und inspiriert von einer ganzheitlichen Sichtweise. Mit unserem Angebot laden wir dich ein, bei einer Auszeit am Meer wieder zu dir zu kommen und den Kopf frei für das Wesentliche zu machen. Körperhaltung und innere Haltung, Anspannung und Entspannung, Lösen und Loslassen sind die Fähigkeiten, die wir uns im Bogenschießen und Meditieren aneignen. Bogenschießen ist nicht nur ein Sport. Es ist auch eine Philosophie und Lebenseinstellung. Beim bewussten und achtsamen Bogenschießen lernen wir vieles über uns selbst. Ablauf des ‚Achtsamen Biathlons‘: Meditation –    20 Minuten | Einführung und Erklärung zur Buddhistischen ZEN-Meditation –    20 Minuten | Sitzmeditation (ZaZen) –    15 Minuten | Gehmeditation (KinHin) –    20 Minuten | Sitzmeditation (ZaZen) Bogenschießen –    20 Minuten | Einführung in das Bogenschießen –    25 Minuten | Körperübungen zur Aufwärmung –    60 Minuten | Bogenschießen Nach einer Mittagspause inkl. leichtem vegetarischen Lunch geht der ‚Biathlon‘ in die zweite Runde in umgekehrter Reihenfolge. Der Kurs ist geeignet für Anfänger im ZEN sowie im Bogenschießen. Die Sitzmeditation findet auf Sitzkissen oder Hockern statt. Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht tief sitzen kann, kann auch gerne einen Stuhl verwenden. Das Equipment für die Meditation und das Bogenschießen wird bereitgestellt. Für die Meditation bitte bequeme – wenn möglich schwarze – Kleidung tragen (Jogging-Anzug oder ähnliches). Die Meditation findet im Saal des Hauses des Gastes statt. Je nach Wetterverhältnissen wird das Bogenschießen draußen oder drinnen stattfinden. Damit dieses achtsame Erlebnis besonders bleibt, ist die … Weiterlesen

Stille & Loslassen – ZEN Bogenschießen in Berlin 2.-3. Nov. 2019

ZEN Bogenschießen Achtsamkeit in der Stille ist der äußere und innere Rahmen, in dem wir unsere Bögen schleifen und bei uns Selbst ankommen werden. Aufmerksamkeit, Sammlung, Haltung, Vertrauen in unsere Energie und letztlich alles wieder Loslassen. Diese Begriffe finden sich im Zen aber auch im Bogenschießen und zeigen, was für Beides nötig ist, aber auch wie sich Beides auf wunderbare Art und Weise mit einander ergänzt. Im Schweigen und in der Stille kann man sich erfahren und es steht jedem offen, was er von sich Selbst mit nach Hause nimmt. In der Begleitung im ZaZen besteht bei Bedarf die Möglichkeit, mit den Anleitern Hokai Österle (ZaZen) einen gemeinsamen Blick auf die Situation zu legen. Was ist Zen? (Textauszug Altbäckersmühle) Einerseits ein religiöser Weg, aber keine Religion. Zen gründet im Buddhismus ist aber gleichzeitig geprägt durch seine Geschichte über 2000 Jahre. Zen-Meditation  hat keine Theologie, keine Philosophie, sondern ist eine Geistesschulung, ein Weg zu wahrer Menschlichkeit. Zen-Meditation fordert keinen Glauben, vermittelt keine Dogmen hat aber viel zu tun mit Vertrauen und ist darum nur existentiell, übend, vollzieh- und erfahrbar. …..mehr lesen Kursinhalte: Wir beginnen und beenden die diesen  Tag mit Meditation im Stil des Zen. Zwischen den Zazen Perioden  steigen die Teilnehmer in die Materie des Bogenschießen und den rituellen Ablauf des Zen-Bogenschießen ein. Der Kurs ist geeignet für Anfänger im Zen so wie im Bogenschießen Zeit: Beginn ZaZen 9:00 Uhr. Bitte um 8:45 vor Ort sein zur Klärung des Ablaufes. Ende: 17:00 Uhr Zum Mittagessen werden wir in ein nahegelegenes Restaurant gehen. Wasser … Weiterlesen

„Stille, Genuss & Loslassen“ Bogenbau im Felsentor 16.-22. Sept. 2019

ZEN, Sesshin mit der Möglichkeit zum Bogenschiessen, Bogenbau und Veganem Kochkurs Den Rahmen bildet der Tagesablauf eines traditionellen Sesshin für Anfänger*innen und Fortgeschrittene; Sitz- und Gehmeditation, 1 Std. Arbeit (Samu), Vorträge, Einzelgespräch (Dokusan), Schweigen. Es werden Vormittags und Nachmittags Einheiten von 1,5 h bis 2 h Bogenschiessen oder Bogenbau im Tagesplan eingebunden sein. Dabei gilt: Keine*r muss, aber jede*r kann, täglich zwischen den Kursangeboten – Bogenschiessen oder Bogenbau – wechseln. Bitte bequeme, möglichst schwarze ungemusterte Kleidung tragen. Wir üben ausschliesslich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel. Wer schon einen solchen Blankbogen hat, kann diesen gerne zur Übung mitbringen. Für alle anderen steht eine ausreichende Auswahl an Bögen in unterschiedlichen Zugkräften gegen eine einmalige Leihgebühr von 10€ zur Verfügung. Materialkosten für den Bogenbau sind abhängig vom ausgewählten Holzrohling. Dies bitte vor Kursbeginn mit Gerhard vereinbaren, damit er Dir Deinen gewünschten Rohling mitbringen kann. info@baum-und-bogen.de   Aufrecht sitzen, ohne etwas erreichen oder festhalten zu wollen, wahrnehmen, ohne das Wahrgenommene zu bewerten oder zu analysieren, unsere ganze Aufmerksamkeit auf das richten, was in diesem Augenblick ist. Das ist alles. Das ist die Übung des Erwachens. Klingt einfach, ist aber schwer. In Stille sitzen bietet uns die Möglichkeit, die zahllosen Illusionen, in die wir verstrickt sind, zu erkennen und unsere wahre Natur zu erfahren. So wird das Leben leichter, bewusster und kraftvoller. Stille, Genuss und Loslassen »Lass die Dinge kommen und im Herzen weilen, lass das Herz sich wenden und in den Dingen weilen!« Das sind Unterweisungen an den Koch, von Meister Dogen. In der Stille sitzen, Vegan Kochen … Weiterlesen

Stille & Loslassen – ZEN Bogenschießen in Berlin 31 März 2019

ZEN Bogenschießen Achtsamkeit in der Stille ist der äußere und innere Rahmen, in dem wir unsere Bögen schleifen und bei uns Selbst ankommen werden. Aufmerksamkeit, Sammlung, Haltung, Vertrauen in unsere Energie und letztlich alles wieder Loslassen. Diese Begriffe finden sich im Zen aber auch im Bogenschießen und zeigen, was für Beides nötig ist, aber auch wie sich Beides auf wunderbare Art und Weise mit einander ergänzt. Im Schweigen und in der Stille kann man sich erfahren und es steht jedem offen, was er von sich Selbst mit nach Hause nimmt. In der Begleitung im ZaZen besteht bei Bedarf die Möglichkeit, mit den Anleitern Hokai Österle (ZaZen) einen gemeinsamen Blick auf die Situation zu legen. Was ist Zen? (Textauszug Altbäckersmühle) Einerseits ein religiöser Weg, aber keine Religion. Zen gründet im Buddhismus ist aber gleichzeitig geprägt durch seine Geschichte über 2000 Jahre. Zen-Meditation  hat keine Theologie, keine Philosophie, sondern ist eine Geistesschulung, ein Weg zu wahrer Menschlichkeit. Zen-Meditation fordert keinen Glauben, vermittelt keine Dogmen hat aber viel zu tun mit Vertrauen und ist darum nur existentiell, übend, vollzieh- und erfahrbar. …..mehr lesen Kursinhalte: Wir beginnen und beenden die diesen  Tag mit Meditation im Stil des Zen. Zwischen den Zazen Perioden  steigen die Teilnehmer in die Materie des Bogenschießen und den rituellen Ablauf des Zen-Bogenschießen ein. Der Kurs ist geeignet für Anfänger im Zen so wie im Bogenschießen Zeit: Beginn ZaZen 9:00 Uhr. Bitte um 8:45 vor Ort sein zur Klärung des Ablaufes. Ende: 17:00 Uhr Zum Mittagessen werden wir in ein nahegelegenes Restaurant gehen. Wasser … Weiterlesen

Bogenschießen und Zazen

In einem Spiel aus Anspannung und Entspannung übt sich der Mensch in Körperhaltung, Körperwahrnehmung und ein- und auströmendem Atem. Der Bogen verlangt Standfestigkeit, Körperspannung, innere Ruhe, Zurückhaltung, und ruhiges Lösen der Sehne – alles zum gegebenen Zeitpunkt. Eine Meditationsform also, die durch den Pfeil in der Zielscheibe unmittelbar Rückmeldung gibt. Die hohe Schule des Zen bedient sich schon seit langer Zeit dieser Art von Meditation in einem ritualisierten Ablauf, in dem Schüler, schweigend in Gruppen geteilt, über einen Zeitraum von 2h sitzen (meditieren) und schießen. Diese Gruppe ist sowohl für Anfänger als auch geübte Menschen im Sitzen und Bogenschießen geeignet. Bitte eigenes Sitzkissen und Decke mitbringen. Termine: Freitag 13.04.18 Freitag 20.04.18 Freitag 27.04.18 Freitag 04.05.18 Freitag 18.05.18 Freitag 25.05.18 Freitag 08.06.18 Freitag 15.06.18 (Kurs findet statt ab 4 Personen)

Zen Bogenschießen und Bogenbau in der Altbäckersmühle 27.Juni – 1. Juli 2018

Zenbogenschießen und Bogenbau Achtsamkeit in der Stille ist der äußere und innere Rahmen, in dem wir unsere Bögen schleifen und bei uns Selbst ankommen werden. Aufmerksamkeit, Sammlung, Haltung, Vertrauen in unsere Energie und letztlich alles wieder Loslassen. Diese Begriffe finden sich im Zen aber auch im Bogenschießen und zeigen, was für Beides nötig ist, aber auch wie sich Beides auf wunderbare Art und Weise mit einander ergänzt. Dies betrifft auch den Bogenbau. Während der Arbeit am Holz entwickelt sich Span für Span ein Kennenlernen, zum Holz, welches nach drei Tagen mein Bogen sein wird. Im Schweigen und in der Stille des Mühlentales kann man sich erfahren und es steht jedem offen, was er von sich Selbst mit nach Hause nimmt. In der Begleitung im Bogenbau so wie im ZaZen besteht bei Bedarf die Möglichkeit, mit den Anleitern Hokai Österle (ZaZen) und Gerhard Wiedemann (Bogenbau)  einen gemeinsamen Blick auf die Situation zu legen. Was ist Zen? (Textauszug Altbäckersmühle) Einerseits ein religiöser Weg, aber keine Religion. Zen gründet im Buddhismus ist aber gleichzeitig geprägt durch seine Geschichte über 2000 Jahre. Zen-Meditation  hat keine Theologie, keine Philosophie, sondern ist eine Geistesschulung, ein Weg zu wahrer Menschlichkeit. Zen-Meditation fordert keinen Glauben, vermittelt keine Dogmen hat aber viel zu tun mit Vertrauen und ist darum nur existentiell, übend, vollzieh- und erfahrbar. …..mehr lesen Kursinhalte: Wir beginnen und beenden die vier Tage mit Meditation im Stil des Zen. Zwischen den Perioden Zazen arbeiten die Teilnehmer des Bogenbauseminars an Pfeil und Bogen mit abschließendem Einschießen der Bögen. Teilnehmer des Bogenschießseminars … Weiterlesen